fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo   instagram logo

  • All
  • DOK News
  • DOK Premiere
  • HDF Aktuell
  • Online Tipps
  • TV Tipps
  • Manchmal bedarf es ein wenig Abstand, um zu sehen, ob etwas ganz okay oder sogar besser als das ist. Bei der Frage, wie sich in den letzten 70 Jahren Hunderttausende von Menschen in Baden-Württemberg integriert haben, hat das Haus des Dokumentarfilms ganz genau hingesehen und daraus ein Zeitzeugen- und Dokumentationsportal erstellt, das Mut macht: »Daheim in der Fremde« heißt es und es erzählt viele »Geschichten vom Ankommen«, die belegen, dass hier Etwas besonders gut gelungen ist. Vor Jahresfrist als Web- und Multimediaprojekt gestartet, hat das Portal nun bei einer Präsentation in Stuttgart die nächste Phase erreicht. »Das Projekt geht weiter«,

    Weiterlesen
    • HDF Aktuell
  • Die Hells Angels haben in der Öffentlichkeit und den Medien das Image einer kriminellen Vereinigung, die mit Gewalt, Drogenhandel und Prostitution in Verbindung gebracht wird. Umso verblüffter war Regisseur Marcel Wehn, als er während seines Studiums an der Filmakademie Baden-Württemberg in der Zeitung über ein spannendes Fotoprojekt las zur Judendeportationen in Stuttgart während der NS-Zeit las. Der Fotograf war Lutz Schellhorn. Er ist zugleich Präsident der Hells Angels in Stuttgart. Diese Ambivalenz interessierte den Regisseur. Deshalb wollte er einen Dokumentarfilm über Schellhorn drehen. Der sorgte 2015, als er in die Kinos kam, für Furore. Der Hessische Rundfunk zeigt »Ein Hells

    Weiterlesen
    • TV Tipps
  • Eine Bandbreite unterschiedlicher Themen erzählt in der Fülle filmischer Handschriften. Das war das 31. Internationale Dokumentarfilmfestival Amsterdam, das vom 14. bis 25. November 2018 stattfand. Unsere Kollegin und Dokville-Kuratorin Astrid Beyer besuchte für Dokumentarfilm.info das größte internationale Dokumentarfilmfestival und schildert einige ihrer Beobachtungen. Darunter u.a. die neuen Dokumentarfilme von Nikolaus Geyrhalter (»Die bauliche Maßnahme«) und Fredrick Wiseman (»Monrovia, Indiana«).

    Weiterlesen
    • DOK News
  • Weihnachten kommt auch in diesem Jahr mit großer Sicherheit. Aber zuvor kommt die Adventszeit und die bringt in diesem Jahr den ersten klickbaren und dokumentarischen Adventskalender aus dem Haus des Dokumentarfilms mit 24 Filmchen hinter 24 digitalen Türchen. Wir haben tief in den tausenden von Filmen der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg gegraben und bieten nun bis zum 24. Dezember ein Erlebnis aus früheren Adventszeiten zum Nachsehen und Mitschmunzeln an.

    Weiterlesen
    • DOK News
  • Er war der vielleicht stärkste Mann der DDR, er kontrollierte 175.000 Stasi-Mitarbeiter und er ließ Millionen überwachen. Am Ende war er ein scheinbar haftunfähiger Greis, der für einen 60 Jahre zuvor begangenen Polizistenmord verurteilt wurde. Das Dokudrama »Erich Mielke - Meister der Angst« (am Sonntagabend im MDR) versucht, die vielen Gesichter und Facetten des »Genossen Minister« zu zeigen. Eine vielschichtige Aufarbeitung, die Mielkes Wesenszug herausstellt, der ihm den Aufstieg ermöglichte: Brutalität gepaart mit Fanatismus.

    Weiterlesen
    • TV Tipps
  • Das vom Haus des Dokumentarfilms (Stuttgart) realisierte audiovisuelle Onlineprojekt »Daheim in der Fremde« ist am Donnerstag, 22. November 2018, in Stuttgart mit dem Förderpreis beim Russlanddeutschen Kulturpreis 2018 des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Das Webportal erzählt in filmischen Zeitzeugen-Interviews, Texten, Fotos und in moderner, digitaler Aufbereitung von der Zuwanderer-Integration früherer Generationen. Das Modul über russlanddeutsche Zuwanderer nach dem Zweiten Weltkrieg wurde von der Preisjury stellvertretend für das gesamte Projekt ausgezeichnet.

    Weiterlesen
    • DOK News
  • Wenn sie sterben, sterben auch wir: Markus Imhoofs aufwendiger und in jeder Hinsicht überzeugender Dokumentarfilm »More than Honey« war 2012 und 2013 der erfolgreichste deutschsprachige Film des Genres. Er lockte Menschen ins Kino und vor den Fernseher, die um Dokumentarfilme sonst einen Bogen machen. Wer den Film über den Tod der Bienen und ihre Bedeutung für das Gleichgewicht in der Natur noch nicht gesehen hat, kann dies in der Nacht zum Freitag oder am Sonntagabend nachholen. 3sat zeigt den Film am Donnerstagabend zur Prime time im Rahmen der Jubiläumswoche »15 Jahre Dokumentarfilmzeit«.

    Weiterlesen
    • Online Tipps
  • Wie am Fließband unser Essen fabriziert wird: Im Jahre 2005 gelang dem Österreicher Filmemacher Nikolaus Geyrhalter mit »Unser täglich Brot« (bei 3sat noch bis 27. November 2018 in der Mediathek) ein bis heute eindringlicher Dokumentarfilm auf hohem künstlerischen Niveau und zugleich mit aufklärender Wirkung zu Fragen und Realitäten der (Massen-)Lebensmittelproduktion. Das Werk war unter anderem für den Europäischen Filmpreis 2006 nominiert und wurde mit einem Grimme-Preis 2008 ausgezeichnet.

    Weiterlesen
    • Online Tipps
  • Vom »neuen Harrich« spricht Das Erste-Programmdirektor Volker Herres und meint damit: »Saat des Terrors« (ein fiktionaler »Wirklichkeitskrimi«) und die anschließende Dokumentation »Spur des Terrors« (der Spielfilm bis 21. Februar 2019 in der Mediathrk des Ersten abrufbar, die Doku sogar bis 21. November 2019). Beide Filme hat der investigative Filmemacher Daniel Harrich verantwortet. Hat der Südwestrundfunk, der »den Harrich« seit Jahren betreut und produziert, eine neue Marke für spannenden und zugleich aufdeckenden TV-Journalismus geschaffen?

    Weiterlesen
    • Online Tipps
  • Auf großes Interesse stieß die DOK Premiere »Die Sonneninsel«, dem Debütfilm des international renommierten Filmhistorikers Thomas Elsaesser. Die Vorführungen mit Filmgespräch fanden zum ersten Mal in Stuttgart im Haus der Geschichte und am folgenden Tag im Kino Caligari in Ludwigsburg statt. Außerdem hielt Thomas Elsaesser eine höchst spannende Keynote auf dem Kongress Raumwelten zum Thema Film und Architektur.

    Weiterlesen
    • DOK Premiere
  • Nur kurze Zeit nach Ende des diesjährigen DOK Leipzig-Festivals kommt die nächste Meldung von dort: Festivaldirektorin Leena Pasanen wird sich Ende nächsten Jahres vom Leipziger Dokumentar- und Animationsfilmfestival verabschieden. Seit ihrer Amtsübernahme im Jahr 2015 hat die Finnin das traditionsreiche Festival als eines der wichtigsten in Europa weitergeführt.

    Weiterlesen
    • DOK News
  • Tiere und exotische Länder - diese (einzigen) zwei Garanten für einen erfolgreichen Dokumentarfilm haben die beiden Freiburger Weltreisenden Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier um eine interessante Note erweitert: den selbstgemachten Reisefilm mit null Budget. Daraus entstand der erfolgreichste Kino-Dokumentarfilm des Jahres 2017: »Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt« zeigt 3sat am Montagabend in deutscher Erstausstrahlung.

    Weiterlesen
    • TV Tipps
load more hold SHIFT key to load all load all