fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

Die TV-Tipps »ARD Themenwoche Bildung«

 Bildung macht älter? Wie Bildung unser Leben und Alter beeinflusst, sehen Sie hier…

Die ARD startet diese Woche mit ihrer »Themenwoche Bildung«. Der Sender thematisiert damit einen Aspekt, der für unsere eigene Zukunft ein wichtiger Grundstein ist. Dennoch sind die Zugänge und Chancen zur angemessenen Bildung durch unsere Gesellschaft hindurch verschieden. Wer wie viel und wie gut Bildung erhält, ist von vielen Faktoren abhängig. Chancengleichheit und eine angemessene Unterstützung sowie Förderung können leider nicht für alle gewährleistet werden - Zu sehr ist Bildung immer noch eine Frage des Elternhauses. Dabei ist längst bewiesen, dass Bildung maßgeblich zu einem längeren Leben beiträgt.

TVTipps KW46 Bildung


Das Haus des Dokumentarfilms hat für Sie im TV-Programm des Ersten gestöbert und eine Auswahl der interessantesten Dokumentarfilme zum Thema »ARD Themenwoche Bildung« für Sie zusammengestellt.

Weitere Informationen finden Sie auch hier



11. November

HR, 07:40 Uhr: Zwei Lehrer für den Sprung ins Leben

Lehrer*innen an Hauptschulen müssen heutzutage das geringe Ansehen aus ihrem Umfeld in Kauf nehmen. Dennoch gibt es diejenigen, die sich bewusst für das Hauptschullehramt entscheiden, um den Schüler*innen dort Chancen zu eröffnen. Die Dokumentation hat Herr Grund und Frau Koc in ihrem Alltag und bei ihrer Passion begleitet.

MDR, 15:15 Uhr: Die gefährlichsten Schulwege der Welt: Bolivien

Die Yungas-Täler in Bolivien liegen weit abgeschieden von der Zivilisation. Um in die Schule gehen zu können, müssen die Kinder weite Wege hinter sich lassen und täglich einigen Gefahren trotzen. Doch das Ziel motiviert: Mit Bildung haben sie bessere Aussichten auf eine Zukunft in der Stadt.

ARD, 23:30 Uhr: Islam. Macht. Schule

Als weltoffene Personen haben der erfahrene Islamlehrer und die muslimische Lehramtsstudentin immer wieder mit konservativ islamischen Personen zu kämpfen. In ihrem Beruf versuchen sie, entgegen aller Klischees, ein weltoffenes Islambild zu vermitteln. Ohne eine institutionalisierte Religion fällt dies allerdings schwer. Die Dokumentation hat sie begleitet.

 


 

12. November  

ARD, 04:45 Uhr: Ungenügend! Wie der Lehrermangel unsere Grundschüler abhängt

Bis 2025 werden rund 26.000 Grundschullehrer*innen an den Schulen fehlen. Anstelle von ausgebildeten pädagogischen Fachkräften sind schon heute viele Stellen von Quereinsteiger*innen besetzt. Doch was bedeutet das für die schulische Ausbildung unserer Kinder? Eine Dokumentation von versagter Politik und darunter leidenden Grundschulkindern.

RBB, 07:30 Uhr: Verborgene Schätze. Die Kleinen Fächer in Brandenburg

Studienfächer wie BWL, Jura, Sozialpädagogik oder Maschinenbau sind in der Hochschullandschaft fest etabliert. Doch was ist mit kleinen Studiengängen, über die fast niemand ein Wort verliert? Die Dokumentation stellt besondere Studiengänge und ihre Bedeutung für unsere Wissenslandschaft vor.

HR, 21:45 Uhr: Plötzlich Lehrerin! Klassen-Kampf in der Grundschule

Petra Boberg macht den Selbstversuch: Als hr-Reporterin und Journalistin stellt sie sich drei Monate in einer Grundschule vor die Klasse. Angesichts des Lehrermangels und den ansteigenden Quereinsteigern, will Boberg herausfinden, was es wirklich heißt, ohne jegliche pädagogische Ausbildung plötzlich Lehrerin zu sein.

MDR, 22:05 Uhr: Was wurde aus der Volksbildung

Nach der Wende und in der Wendezeit waren auch viele Lehrer*innen aus Ostdeutschland von den Umbrüchen betroffen. Wie ging es mit der Bildung der ehemaligen DDR weiter? Die Dokumentation spricht mit den Betroffenen und hinterfragt, wie die Zukunft der Volksbildung damals weiter gestaltet wurde.

 


 

13. November

RBB, 21:15 Uhr: Die RBB-Reporter – Die Waldklasse

Ein Modellversuch in Berlin-Wannsee: Schüler*innen einer Grundschule verbringen ihren Unterricht den ganzen Tag im Wald, bei jedem Wetter. Manchen, mit erhöhtem Förderbedarf, soll die Zeit im Freien helfen. Eine Dokumentation über die Chancen eines Selbstversuchs.

WDR, 22:10 Uhr: Wie geht es besser? Eine Brennpunktschule kämpft für ihre Kinder

Eine Brennpunktschule in Essen-Altendorf stellt sich gegen all die Klischees und zeigt, dass Schüler*innen aus schwierigen Verhältnissen hier auch etwas erreichen können. Ein Beispiel dafür ist Brandon: Zuhause wird wenig Deutsch gesprochen, dennoch schafft er sein Abitur mit einem Schnitt von 2,6. Eine Dokumentation über einen erfolgreichen Brennpunkt.

WDR, 23:25 Uhr: Berlin Rebel High School

Die Berlin Rebel High School ist für viele die letzte Chance, um ihre verkorkste Schullaufbahn erfolgreich zu meistern. Gleichzeitig weisen die einzelnen Biografien der Schüler*innen auf Schwachstellen unseres Bildungssystems. Mit der Dokumentation ist ein Film gelungen, der zeigt, wie Schicksalsschläge der einzelnen durch angepasste Bildung überwunden werden.

 


 

15. November

ARD-alpha, 18:45 Uhr: Drei Lehrer – Ein Schuljahr (1/2)

Lehrer*innen haben mit einigen Klischees zu kämpfen, die ihre Leistungen auf einfache Arbeit herunterbrechen. Ihr Alltag sieht allerdings ganz anders aus. Heute vermitteln sie Wissen, fördern die Integration und Inklusion während sie nebenbei mit den bürokratischen Hürden und Stress zu kämpfen haben. Die Doku portraitiert den unterschätzten Lehrerberuf.  

Teil (2/2) folgt um 19:15 Uhr.

 


 

16. November

NDR, 12:00 Uhr: Unsere Geschichte: Meine Kindheit in der Schule

Wie war Schule eigentlich früher? Und was sagt Schule über unsere Gesellschaft? Die Dokumentation skizziert unsere Erinnerungen an die lästige, aber auch freudige Schulzeit und erzählt dabei, wie gesellschaftliche Veränderungen sich besonders zwischen Schulhof und Lehrerpult bemerkbar machen.

 


(Annika Weißhaar)

Tags: TV-Tipps

Drucken E-Mail