hdf headerbar 1200x65px

Social-Media-Kanäle des HDF

Unser Newsletter und die Social-Media-Kanäle

Infos und Hintergrundberichte zum dokumentarischen Film bietet das Haus des Dokumentarfilms nicht nur über die eigenen Webseiten und in der DOKAPP für iOS- und Android-Smartphones an. Wir unterhalten auch einige viel nachgefragte Kanäle in den wichtigsten Social-Media-Netzwerken.

 

Dokumentarfilm-Newsletter

Unser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und bietet aktuelle Informationen zum Dokumentarfilm, TV- und Kinotipps, Branchennews und interessante Themen aus dem Haus des Dokumentarfilms und von unserem Branchentreff Dokville. Zur Anmeldung bitte hier klicken.

 

Facebook

Dokfilm.info (@dokfilminfo) ist das Facebook-Äquivalent zu unserer Webseite www.dokumentarfilm.info und bietet mehrmals wöchentlich wichtige Tipps zu TV- und Kino-Dokus, Festivalberichte und Branchennews.

Dokvillebranchentreff (@dokvillebranchentreff) bietet das Wichtigste rund um unseren Branchentreff Dokville und bietet immer dann einen Link zur Webseite www.dokville.de, wenn sich dort Neues getan hat. Außerdem berichten wir, wenn Dokville-Themen und -Filmen aktuell ins Kino oder ins TV kommen.

Haus des Dokumentarfilms (@hausdesdokumentarfilms) bei Facebook bietet ein Schaufenster auf alles, was sich rund um unsere Institution Neues tut - zum Beispiel, wenn wir einen Filmabend in unserer Reihe DOK Premiere veranstalten; dieser Kanal ist direkt mit unserer Hauptseite www.hdf.de verknüpft.

 

Twitter

Mit gleich zwei Kanälen auf dem Kurznachrichten-Dienst Twitter ist unser Haus aktiv:

Bei Dokfilminfo (@dokfilminfo) bieten wir - wie auch beim gleichnamigen Facebook-Äquivalent - TV- und Kino-Tipps und retweeten natürlich gerne auch mal Nachrichten, die uns selbst im weltweiten Twitter-Netz aufgefallen sind.

Bei Dokville (@dokville) handelt es sich natürlich - auch hier analog zu unserem Facebook-Kanal - um ein Angebot, das sehr eng mit den Inhalten und Themen unseres Branchentreffs Dokville verknüpft ist.

 

Instagram

Das als Bildernetzwerk für Smartphones angetretene Netzwerk bietet derzeit noch nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, um Bilder und Links auf Hintergrundberichte zu setzen. Deshalb setzen wir bei haus_des_dokumentarfilms (@haus_des_dokumentarfilms) sehr stark auf Bilder und kurze Texte - und haben damit in kürzester Zeit großen Zuspruch erhalten.

25 Jahre Haus des Dokumentarfilms

25 Jahre Haus des Dokumentarfilms

Das Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms feierte am Donnerstag, den 20. Oktober 2016, sein 25-jähriges Bestehen mit einem Film- und Diskussionsabend und einer Buchpräsentation. Zu seinem Geburtstag war das in Europa einmalige Haus, das unter anderem den Branchentreff Dokville ausrichtet und einzigartige Filmarchive beheimatet, zu Gast bei einer anderen Stuttgarter Kulturinstitution: dem Haus der Geschichte. Dort fand eine Diskussion über die »Die Macht der Bilder, die Macht der Worte« statt. Teilnehmer waren Tagesschau-Chef Dr. Kai Gniffke und Martin Durm, ehemaliger SWR-Nahostkorrespondent, die Kriegsfotografin Ursula Meissner und der Dokumentarfilmer Marcel Mettelsiefen; geleitet wurde die Runde von ARD-Chefredakteur Rainald Becker.

Weiter zum Rückblick auf dieses Jubiläum

HDF - Über das HDF

Dem dokumentarischen Film gilt unser ganzes Engagement

hdf aussen 2 1200pxDas Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart ist ein in Europa einzigartiges Medienforum. Unsere Institution bildet einen entscheidenden Ankerpunkt, um dokumentarische Filme zu definieren, zu fördern, zu sammeln, zu präsentieren. Mit einem umfangreichen Online-Angebot auf zahlreichen Plattformen  sowie bei Filmabenden, Meisterklassen, dem Branchentreff Dokville begeistern wir Profis, Filmfreunde und kulturelle Interessierte für das besondere Genre des dokumentarischen Films. 

Weiterlesen

 

  • Die Villa Berg in Stuttgart (links) beheimatete das HDF nach seiner Gründung. Das Foto rechts zeigt die Gründungsbelegschaft mit dem Vorstand der ersten Stunde (v.l.n.r.): Dieter Ertel, Gisela Huber, Anita Bindner (frühere Raith), Dr. habil. Peter Zimmermann, Lucia Jans, Dr. Kurt Stenzel

    Zur Geschichte des HDF

    Glück gehabt – oder:Die Gründung eines Hauses des Dokumentarfilms Ein Beitrag von Dr. Hans Heiner Boelte. Der ehemalige Fernsehdirektor des Süddeutschen Rundfunks (SDR) veröffentlichte diese Historie in unserem 2016 erschienenen Jubiläumsbuch »Aus kurzer Distanz – 25 Jahre Haus des Dokumentarfilms« Weiterlesen
  • Vorstand, Trägerverein, Belegschaft

    Vorstand, Trägerverein, Belegschaft

    Erfahren Sie mir über den 1991 gegründeten Trägerverein, der die Basis für die Arbeit des Hauses des Dokumentarfilms ist und seine Ziele definiert. Wir stellen Ihnen hier auch den aktuellen Vorstand sowie das Kernteam der Belegschaft vor, die gemeinsam spannende Produkte und Angebote zum dokumentarischen Film erarbeiten. Weiterlesen
  • Rückblick: 25 Jahre Haus des Dokumentarfilms

    Rückblick: 25 Jahre Haus des Dokumentarfilms

    Das Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms feierte am Donnerstag, den 20. Oktober 2016, sein 25-jähriges Bestehen mit einem Film- und Diskussionsabend und einer Buchpräsentation. Weiterlesen
  • 1

Alle unsere Angebote auf einer Seite entdecken · Anfahrt zum HDF im Kulturpark Berg

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung zum Newsletter aus dem Haus des Dokumentarfilms

Unser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und bietet aktuelle Informationen zum Dokumentarfilm, TV- und Kinotipps, Branchennews und interessante Themen aus dem Haus des Dokumentarfilms und von unserem Branchentreff Dokville.


 *
 
Gewünschte Aktion

 
 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.

 

Datenschutz

Ihre persönlichen Daten speichern wir nur solange, wie Sie den entsprechenden Service in Anspruch nehmen wollen, danach werden sie gelöscht. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten vertraulich und geben sie keinesfalls an Dritte weiter. Sie können Ihre Daten jederzeit einsehen, berichtigen, löschen oder sperren lassen oder Ihre Einwilligung in die Nutzung widerrufen. Die ausführliche Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen: Datenschutzerklärung (Privacy Policy)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Besuch von Veranstaltungen des Hauses des Dokumentarfilms

 

1. GELTUNGSBEREICH

Die Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Haus des Dokumentarfilms e.V. (HDF) und Besucherinnen und Besuchern von Veranstaltungen des HDF.

Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb oder Erhalt von Eintrittskarten zustande kommt.

KONTAKT
Geschäftsführung
Dr. Irene Klünder
+49 711 929 30900


2. ANFANGSZEITEN UND PROGRAMMÄNDERUNGEN


Die gültigen Anfangszeiten sind aus den offiziellen Veröffentlichungen des HDF ersichtlich. Programmänderungen bleiben vorbehalten. Für Zeitangaben wird keine Gewähr übernommen.


3. KARTENVERKAUF


3.1 ALLGEMEIN
Der Eintritt zu den Vorführungen wird nur mit einer gültigen Eintrittskarte gewährt. Es gibt keine Eintrittskarten, die die Nutzung eines bestimmten Platzes garantieren. Plätze müssen kurz vor Veranstaltungsbeginn eingenommen werden.

Das HDF behält sich vor, einzelne Vorführungen vom Online-Verkauf auszuschließen sowie in begründeten Einzelfällen die Kartenvergabe pro Käufer und Käuferin zu beschränken.

Die Eintrittskarten sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Den Käuferinnen und Käufern von Eintrittskarten ist es insbesondere untersagt:
• die Eintrittskarten bei Auktionen (insbesondere im Internet) zum Kauf anzubieten,
• die Eintrittskarten ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung von Dokville gewerblich und/oder kommerziell zu veräußern,
• im Rahmen einer privaten Weitergabe die Eintrittskarten zu einem erhöhten Preis zu veräußern,
• die Eintrittskarten ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung von Dokville zu Zwecken der Werbung oder als Gewinn weiterzugeben oder zu verwenden.

Bei jeder Weitergabe der Eintrittskarten muss auf die Geltung dieser AGB hingewiesen werden. Wird eine Eintrittskarte in unzulässiger Weise angeboten, verwendet oder weitergegeben, so ist das HDF berechtigt, die Eintrittskarte sowie sonstige von der Kundin oder dem Kunden erworbene Eintrittskarten zu sperren und entschädigungslos den Zutritt zur Veranstaltung zu verweigern. Für jeden Verstoß gegen das Verbot der kommerziellen Weitergabe kann das HDF von dem Ticketverkäufer oder der Ticketverkäuferin die Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 2.500 Euro verlangen.

3.2 KARTENVERKAUF AN DER AKKREDITIERUNGSTHEKE

Grundsätzlich sind für alle Veranstaltungen Eintrittskarten gegen Barzahlung erhältlich. Kartenzahlung ist nicht möglich.


3.3 ERMÄSSIGTE TICKETS

Ermäßigungen werden den berechtigten Personengruppen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt. Die Ermäßigungsberechtigung ist beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.

Ermäßigungsberechtigt sind Studierende bei Vorlage der entsprechenden Nachweise.

3.4 ONLINE-KARTENVERKAUF

Über den Anmeldebutton auf hdf.de können Tickets online reserviert werden.
Nach Absenden der Anmeldung erhält die Kundin und der Kunde eine Bestätigungsmail.
Die reservierten Karten werden am Veranstaltungstag an der Akkreditierungstheke ausgegeben.


4. KARTENRÜCKGABE

Die Rücknahme bereits gekaufter Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Beim Ausfall von Veranstaltungen werden die Kosten für die Eintrittskarten anteilig rückerstattet. Eine Rückgabe ist nur innerhalb des Veranstaltungszeitraums möglich.


5. KARTENVERLUST

Verliert ein Besucher, eine Besucherin eine Eintrittskarte, kann eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn glaubhaft gemacht wird, welche Eintrittskarte erworben wurde.


6. EINLASS

Die Berechtigung, der Veranstaltung beizuwohnen, wird mit der gültigen Eintrittskarte nachgewiesen. Kinosäle dürfen ohne eine gültige Eintrittskarte nicht betreten werden. Das HDF ist nicht verpflichtet, zu prüfen, ob der Teilnehmer und die Teilnehmerin die Eintrittskarte rechtmäßig erworben hat. Das HDF behält sich allerdings das Recht vor, die Zutrittsberechtigung jederzeit zu prüfen und bei fehlender Zutrittsberechtigung den Zutritt zu dem Kinosaal zu verweigern bzw. Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Veranstaltung zu verweisen. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat daher die Eintrittskarte bis zum Ende der Vorführung aufzubewahren.

Die Mitnahme von Waffen, Fotoapparaten, Digitalkameras, Video-, DVD- und ähnlichen Bild- oder Ton-Aufnahmegeräten in die Kinosäle ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung durch Dokville gestattet. Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind verpflichtet, derartige Gegenstände vor dem Betreten eines Kinosaals an der Akkreditierungstheke abzugeben und nach dem Verlassen des Kinosaales abzuholen. Geräte, die binnen drei Tagen nach dem Tag der Veranstaltung nicht abgeholt werden, werden dem Fundamt der Stadt Stuttgart übergeben. Die Mitnahme von Speisen und/oder Getränken, die beim Kinobuffet erworben wurden, in die Kinosäle ist nur mit Genehmigung des Kinobetreibers zulässig. Die Mitnahme mitgebrachter Speisen und/oder Getränke in die Kinosäle ist unzulässig.

Das Kinopersonal sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des HDF sind aus sicherheitstechnischen Gründen berechtigt, Taschen und Kleidung der Besucher und Besucherinnen vor dem Eintritt und beim Verlassen des Kinosaales zu durchsuchen oder aber sie aufzufordern den Inhalt der Taschen und Kleidungsstücke offen zu legen. Wird diese Durchsuchung oder Offenlegung verweigert, wird der Zutritt in den Kinosaal ohne Rückzahlung des Eintrittspreises verwehrt.


7. HAUSRECHT

Teilnehmern und Teilnehmerinnen kann der Zutritt zur Veranstaltung verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellung stören oder andere Personen belästigen. Es ist nicht gestattet, in den Kassenhallen oder sonst in den Veranstaltungsräumen sowie auf den dazugehörigen Grundstücken Eintrittskarten zum Verkauf anzubieten. Mobiltelefone und Uhren mit akustischem Zeitsignal sind während der Veranstaltung auszuschalten.
• Das Rauchen ist in den Spielstätten untersagt.
• Das Sitzen auf den Stufen des Kinosaales ist untersagt.
• Der Zugang zu den Projektionsräumen ist untersagt.
• Den Anweisungen des Personals der Spielstätten ist Folge zu leisten.


8. VERHALTEN IM KINOSAAL

Teilnehmer und Teilnehmerinnen können nach einer Mahnung des Personals ohne Rückzahlung des Eintrittspreises der Veranstaltung verwiesen werden, wenn sie:

• andere Personen vor oder während der Veranstaltung akustisch oder durch ihr Verhalten stören oder belästigen;
• im Kinosaal rauchen; Essensreste auf den Boden werfen oder sonst den Kinosaal verunreinigen;
• Waffen oder sonstige verbotene Gegenstände in den Kinosaal mitnehmen, und zwar unabhängig davon, ob diese konkret benutzt werden oder nicht;
• ohne Genehmigung des Personals Speisen und/oder Getränke in den Kinosaal mitnehmen
• ohne Genehmigung des Personals auf den Stufen des Kinosaales sitzen


9. FUNDSACHEN

Gegenstände aller Art, die in den Spielstätten von Dokville gefunden werden, sind beim Hauspersonal abzugeben. Die weitere Behandlung der Fundsachen richtet sich nach den Vorschriften der §§ 978 ff. BGB.


10. BILD- UND TONAUFNAHMEN

Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art von den Vorführungen sind grundsätzlich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen können diese zivil- und strafrechtlich verfolgt und die Besucher und Besucherinnen aus den Spielstätten verwiesen werden.

Film-, Digital-, Video- oder Tonaufnahmegeräte, auf denen Teile der Aufführung aufgenommen sind, können eingezogen werden und die Rückgabe davon abhängig gemacht werden, ob einer vorherigen Löschung der Aufnahmen zugestimmt wird.
Für den Fall, dass während einer öffentlichen Aufführung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu von Dokville beauftragten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Teilnehmenden an der Veranstaltung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung in jeder Form gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen. Näheres regeln die Datenschutzrichtlinien des Hauses des Dokumentarfims.


11. DATENSCHUTZ

Das Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum e.V. (HDF) nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir erklären Ihnen hier, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden. Das HDF betreibt zu Ihrer Information mehrere Webseiten, die über individuelle Adressen (URL) aufrufbar sind. Diese sind: www.hdf.de, www.dokville.de, www.dokumentarfilm.info, www.dokpremiere.de, www.dokumentarfilmforschung.de, www.landesfilmsammlung-bw.de, www.filmreise.info, die wir zur Vereinfachung in dieser Datenschutzerklärung unter „hdf.de“ zusammenfassen.

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, Referenten oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

hdf.de setzt Cookies ein, um zu erkennen, ob Ihr Browser unsere Seiten schon einmal besucht hat oder nicht. hdf.de -Angebote können auch ohne Cookies genutzt werden. Cookies sind kleine Textdateien, die durch Ihren Browser gesammelt und temporär auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Sie verraten keinerlei persönliche Daten und können weder auf die Daten Ihrer Festplatte zugreifen noch dort Schaden anrichten.

Der Vorteil von Cookies ist, dass Sie als Nutzer volle Kontrolle darüber haben. Sie können Ihre Cookies jederzeit löschen oder Cookies gar nicht erst akzeptieren ("Cookies blocken"). Über das Löschen oder Blockieren hinaus können Sie auch der Setzung einzelner Cookies widersprechen, andere jedoch zulassen. Alle unsere Cookies haben ein Verfallsdatum und löschen sich nach dem Erreichen dieses Datums von selbst.

Sie können sich einen Überblick über Ihre gespeicherten Cookies verschaffen, indem Sie in Ihrem Browser nachsehen oder Browser-Erweiterungen benutzen. Auf der Internetseite www.verbraucher-sicher-online.de der TU Berlin finden Sie ausführliche Erklärungen und Anleitungen dazu.


12. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGB im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich diese AGB als lückenhaft erweist.


Stuttgart, Juli 2018
Haus des Dokumentarfilms e.V.

Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum Stuttgart e.V. |
Landesfilmsammlung Baden-Württemberg
Teckstraße 62 | D-70190 Stuttgart
Tel.: 0711 929 30900
Fax.: 0711 929 30920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verantwortlich:
Dr. Irene Klünder (Geschäftsführung)
Dr. Manfred Hattendorf (Vorstandsvorsitzender)

 

Das Buch zu 25 Jahre Haus des Dokumentarfilms

»Aus kurzer Distanz«:
Das Buch zu 25 Jahre Haus des Dokumentarfilms

 

»Aus kurzer Distanz« war nicht nur der Titel unseren Jubiläumsabends im Oktober 2016, sondern auch der eines exklusiven Buches, das zum 25. Geburtstag des Hauses des Dokumentarfilm präsentiert wurde. Darin haben über 60 Autorinnen und Autoren zusammengetragen, welche Filme und welche Ideen aus ihrer Sicht das dokumentarische Genre in den vergangenen 25 Jahren geprägt haben – und auch, was die Zukunft bringen wird.

Auf 528 Seiten mit über 300 Abbildungen haben zahlreiche prominente Filmemacherinnen und Filmemacher aus ihrer Sicht geschildert, wie sich ihre Arbeit entwickelt und gewandelt hat – darunter Regisseurinnen und Regisseure wie Wim Wenders, Erwin Wagenhofer, Pepe Danquart, Marcel Ophüls und Helga Reidemeister, aber auch Produzenten wie Thomas Kufus und Regina Ziegler. Natürlich wird in diesem Werk auch die Geschichte des Hauses des Dokumentarfilms und der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg ausführlich dargestellt. Leider ist das Buch als einmalige Sonderausgabe nicht frei verkäuflich. Unsere Jubiläumsgäste durften ihr Exemplar noch am Abend in Empfang nehmen.

Einige ausgewählte Artikel präsentieren wir an dieser Stelle exklusiv - und werden auch in den kommenden Monaten immer wieder Beiträge auf unseren Webseiten veröffentlichen.

 

 

cover auskurzerdistanz 450px

Exklusive Buchauszüge:

Marcus Vetter: »Ich will mit meinen Filmen Visionen beflügeln« 

Carl-Ludwig Rettinger: »Über die Revolution im Schneideraum«

 

weitere Artikel in Arbeit

»Doksite«: Dokumentarfilm-Portal aus dem Haus des Dokumentarfilms

»Doksite«: Dokumentarfilm-Portal aus dem Haus des Dokumentarfilms

Das Haus des Dokumentarfilms hat mit »Doksite« ein neues digitales Angebot vorgestellt, das nun im Beta-Betrieb genutzt werden kann. Wer sich beispiels weise schon immer gefragt hat, wie die Dokumentation im Fernsehen hieß, von der gerade noch die letzten spannenden Minuten beim Durchzappen zu sehen waren, wird bei »Doksite« fündig. Das Webportal bietet drei große Themenkomplexe zum dokumentarischen Film:

• Die Dokuthek ist eine Suchmaschine für dokumentarische Filme im Fernsehen, Kino und im Netz. Eine Liste internationaler Filmfestivals und eine Rangliste der besten Dokumentarfilme erweitern die Funktionen der Dokuthek.
• Die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg wird hier multimedial. Die Plattform ermöglicht die Recherche von aktuellen und historischen dokumentarischen Filmen.
• Im Bereich DOK-HAUS können Mitschnitte und Aufzeichnungen von Veranstaltungen aus dem Haus des Dokumentarfilms - beispielsweise vom Branchentreff Dokville - schnell und einfach durchgesehen werden.

»Doksite« ist ein Projekt des Hauses des Dokumentarfilms mit Unterstützung des SWR und gefördert aus den Mitteln des Innovationsfonds Kunst des baden-württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Alle Angebote im Haus des Dokumentarfilms

 

A

Abspielgeräte und -plätze für Filme

B

Besucherinnen und Besucher, Besuchergruppen

 

C

 Chronologie der ersten 25 Jahre des Hauses des Dokumentarfilms

D

Daheim in der Fremde - Webportal zu Migration in Baden-Württemberg
Dokville - Branchentreff Dokumentarfilm 
Doksite - Webportal für den Dokumentarfilm
Dokumentarfilm.info - Autorenblog zum Dokumentarfilm
DOK Premiere - Filmreihe im Kino Caligari in Ludwigsburg
DOKHausinfo - Zeitschrift des Hauses des Dokumentarfilms

 

E

 

 

F

Facebook-Angebote: Haus des Dokumentarfilms · Dokumentarfilm.info · Dokville
Filmreise.info – Städtefilme und DVD-Edition
Förderpreis des Hauses des Dokumentarfilms beim Deutschen Dokumentarfilmpreis
Förderpreis des Hauses des Dokumentarfilms bei den Filmtagen Baden-Württemberg
Förderpreis des Hauses des Dokumentarfilms beim DOKfest München

 

G

 

 

H

 

Datenschutzerklärung (Privacy Policy)

Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum Stuttgart e.V. 
Teckstraße 62 | D-70190 Stuttgart
Tel.: 0711 929 30900
Fax.: 0711 929 30920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich:
Dr. Irene Klünder (Geschäftsführung)
Dr. Manfred Hattendorf (Vorstandsvorsitzender)

Das Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum e.V. (HDF) nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir erklären Ihnen hier, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden. Das HDF betreibt zu Ihrer Information mehrere Webseiten, die über individuelle Adressen (URL) aufrufbar sind. Diese sind: www.hdf.de, www.dokville.de, www.dokumentarfilm.info, www.dokpremiere.de, www.dokumentarfilmforschung.de, www.landesfilmsammlung-bw.de, www.filmreise.info, die wir zur Vereinfachung in dieser Datenschutzerklärung unter „hdf.de“ zusammenfassen.


Anonyme und werbefreie Nutzung

Auf den Seiten von hdf.de surfen Sie anonym. Wir erheben keine persönlichen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung und wir erstellen keine Nutzerprofile. Unsere Seiten sind werbefrei und enthalten daher auch keine Tracking-Programme von Werbeanbietern, die Ihr Surfverhalten protokollieren.


Persönliche Daten

Auf Sie als Person bezogene Daten wie Name, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erhalten wir nur dann, wenn Sie uns diese Daten ausdrücklich mitteilen - zum Beispiel, weil Sie einen Newsletter abonnieren möchten und uns Ihre E-Mail-Adresse angeben, an die wir ihn schicken sollen.

Diese Daten speichern wir solange, wie Sie den entsprechenden Service in Anspruch nehmen wollen, danach werden sie gelöscht. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten vertraulich und geben sie keinesfalls an Dritte weiter. Sie können Ihre Daten jederzeit einsehen, berichtigen, löschen oder sperren lassen oder Ihre Einwilligung in die Nutzung widerrufen (siehe unten: Auskunftsrecht).

Im Rahmen einer Veranstaltungsanmeldung (z.B. Dokville, DOK Premiere) willigen Sie ein, dass die übermittelten Daten (Name, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse) durch das Haus des Dokumentarfilms – Europäisches Medienforum e.V. unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt werden.


Einwilligung

Im Rahmen von Veranstaltungen des Hauses des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum e.V. können Foto-/Film- und Tonaufnahmen gemacht werden. Wenn Sie an Veranstaltungen teilnehmen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass das Haus des Dokumentarfilms – Europäisches Medienforum e.V. die Foto-/Film- und Tonaufnahmen zeitlich und räumlich uneingeschränkt verwenden darf (auf entsprechenden Webseiten, für die Presseberichterstattung o.ä.).
Ihr Widerrufsrecht gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO bleibt davon ausgenommen.


Protokolldaten

Ihr Browser sendet beim Zugriff auf unsere Webseiten eine Reihe von technischen Daten, die von den hdf.de - Servern protokolliert werden. Es werden Ihre IP-Adresse, Ihre Browserkennung und Domain, der Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge sowie der erfolgreiche Abruf in einer Protokoll-Datei festgehalten.

Alle Daten in den Protokoll-Dateien sind zum einen ohne direkten Personenbezug und werden zum anderen in keinem Fall mit Ihren bei uns ggf. hinterlegten persönlichen Daten zusammengeführt. Die Protokolldaten dienen ausschließlich internen Zwecken und werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Wir verwenden sie zum Beispiel zur Behebung technischer Fehler oder um sicherzustellen, dass keine Unbefugten Zugriff auf unsere Systeme erlangt haben.


Einsatz von Cookies

• Was ist ein Cookie? (Wikipedia) 

• Was Sie über Cookies wissen sollten - anschaulich erklärt ("Verbraucher sicher online") 

• Cookies löschen und verwalten in Firefox 

• Cookies löschen und verwalten in Chrome 

• Cookies löschen und verwalten in Safari 

• Cookies löschen und verwalten im Internet Explorer 

hdf.de setzt Cookies ein, um zu erkennen, ob Ihr Browser unsere Seiten schon einmal besucht hat oder nicht. hdf.de -Angebote können auch ohne Cookies genutzt werden. Cookies sind kleine Textdateien, die durch Ihren Browser gesammelt und temporär auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Sie verraten keinerlei persönliche Daten und können weder auf die Daten Ihrer Festplatte zugreifen noch dort Schaden anrichten.

Der Vorteil von Cookies ist, dass Sie als Nutzer volle Kontrolle darüber haben. Sie können Ihre Cookies jederzeit löschen oder Cookies gar nicht erst akzeptieren ("Cookies blocken"). Über das Löschen oder Blockieren hinaus können Sie auch der Setzung einzelner Cookies widersprechen, andere jedoch zulassen. Alle unsere Cookies haben ein Verfallsdatum und löschen sich nach dem Erreichen dieses Datums von selbst.
Sie können sich einen Überblick über Ihre gespeicherten Cookies verschaffen, indem Sie in Ihrem Browser nachsehen oder Browser-Erweiterungen benutzen. Auf der Internetseite www.verbraucher-sicher-online.de der TU Berlin finden Sie ausführliche Erklärungen und Anleitungen dazu.
Sicherheitshinweis
Wir setzen alles daran, Ihre personenbezogenen Daten durch Einsatz geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch zu schützen. Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation mittels E-Mail die Datensicherheit im Internet nicht gewährleistet werden kann und wir bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen. Für die auf hdf.de de und den dazugehörigen Unterseiten aufgeführten Links zu externen Seiten übernehmen wir keine Haftung.
Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, über die beim Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum e.V. über Sie gespeicherten Daten Auskunft zu verlangen. Bitte reichen Sie Ihre Anfrage schriftlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein.


Arten der verarbeiteten Daten

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).


Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).


Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.


Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.


Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).


Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.


Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).


Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.


Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.


Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).


Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
- Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit).
- Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Referenten und Kooperationspartnern zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen.


Erbringung unserer satzungs- und geschäftsgemäßen Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, Referenten und Kooperationspartnern oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Referenten, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.


Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.


Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf: Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.


Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).


Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 14 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.


Statistische Daten

Getrennt von persönlichen Daten und von den Protokolldaten erheben wir in einem gesonderten Verfahren statistische Daten, die die Nutzung unserer Internetangebote dokumentieren. Mit Hilfe dieser Daten analysieren wir zum Beispiel, welche Bereiche unseres Angebots am häufigsten genutzt werden oder welche Videos an einem bestimmten Tag wie oft aufgerufen wurden.

Wir führen dabei zu keiner Zeit eine konkrete Beobachtung unserer Nutzer als identifizierbare Personen durch. Wenn Sie unser Internetangebot besuchen, fließen Ihre Nutzungsdaten in die statistischen Erhebungen mit ein, ohne dass sich daraus Rückschlüsse über Sie als Person ziehen lassen.


Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.


Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Vimeo
Wir können die Videos der Plattform “Vimeo” des Anbieters Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, einbinden. Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy. WIr weisen darauf hin, dass Vimeo Google Analytics einsetzen kann und verweisen hierzu auf die Datenschutzerklärung (https://www.google.com/policies/privacy) sowie Opt-Out-Möglichkeiten für Google-Analytics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die Einstellungen von Google für die Datennutzung zu Marketingzwecken (https://adssettings.google.com/.).

Youtube
Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Instagram
Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram, angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Instagram sind, kann Instagram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.


Auskunftsrecht und Kontaktdaten

Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung zu. Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung wünschen oder weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie bitte:

Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum Stuttgart e.V. 

Teckstraße 62 | D-70190 Stuttgart
Tel.: 0711 929 30900
Fax.: 0711 929 30920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich:
Dr. Irene Klünder (Geschäftsführung)
Dr. Manfred Hattendorf (Vorstandsvorsitzender)


Einbeziehung, Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung

Mit der Nutzung unserer Web-Seite willigen Sie in die vorab beschriebene Datenverwendung ein. Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 25.05.2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Web-Seite oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

(Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke)

Ihre Nachricht an des Haus des Dokumentarfilms

Wir freuen uns über Ihre Nachricht und werden uns, so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.