A A A
www.dokumentarfilm.info

Dokville 2011: Zukunft des Dokumentarfilms

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dokville 2011DOKVILLE, der Branchentreff Dokumentarfilm, findet in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen statt. Das Haus des Dokumentarfilms feiert sein 20-jähriges Bestehen und blickt mit der zum 7. Mal stattfindenden Leitveranstaltung der Dokumentarfilm-Branche nach vorne. DOKUMENTARFILM DER ZUKUNFT - ZUKUNFT DES DOKUMENTARFILMS lautet das Titelthema der zweitägigen Veranstaltung, die am 26. und 27. Mai in Ludwigsburg stattfinden wird. Außerdem wird am Abend des ersten DOKVILLE-Tages der Deutsche Dokumentarfilmpreis vergeben.

Mit der Tagung DOKVILLE nutzt das HAUS DES DOKUMENTARFILMS sein 20-jähriges Jubiläum für einen Blick nach vorne. Das Thema: „Dokumentarfilm der Zukunft – Zukunft des Dokumentarfilms“. An zwei Tagen stehen zukünftige Entwicklungen der Branche im Vordergrund.
Einige Themen der diesjährigen Veranstaltung werden sein: Die Zukunft in 3D - ist dies auch eine Perspektive für den Dokumentarfilm? Bietet Video on Demand neue Verbreitungs- und Refinanzierungsmöglichkeiten? Welche Rolle wird das Fernsehen der Zukunft für den Dokumentarfilms spielen und welche neuen Möglichkeiten bietet das Internet bei Finanzierung und Verbreitung von Projekten?

Wie in jedem Jahr stehen auch bei dieser DOKVILLE-Veranstaltung ausgewählte Dokumentarfilmproduktionen im Zentrum. Gleich am ersten Tag wird der Film PINA – Tanzt, sonst sind wir verloren“ in Ausschnitten gezeigt und Erwin M. Schmidt, 3D Producer von Neue Road Movies, gibt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Films. Während man in Deutschland noch über den Abschied des analogen Films in Richtung Digitalisierung diskutiert, ist man bei Kodak bereits einen Schritt weiter und sieht die Umrüstung auf digitale Projektoren nur als Brückentechnologie an.
Diese und ähnliche Themen wird DOKVILLE 2011 vorstellen und diskutieren. Zwanzig Jahre sind zur Geschichte geworden. Einige Veränderungen, wie die rasante Entwicklung des Internets oder die Digitalisierung unserer Gesellschaft, waren 1991 so nicht absehbar. Umso spannender wird es sein, sich am 26. und 27. Mai 2011 an eine Prognose der nächsten fünf Jahre zu wagen.

DOKVILLE findet erneut in Ludwigsburg statt, diesmal aber an einem neuen Ort mit brillanter Projektionstechnik - dem Louis-Bührer-Saal.

Weitere Infos zu DOKVILLE:

www.dokville.de

(Thomas Schneider)

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2017 www.dokumentarfilm.info | Haus des Dokumentarfilms, Teckstr. 62, 70190 Stuttgart | redaktion@dokumentarfilm.info

Logo Haus des Dokumentarfilms



28. April 2017

Doksite.de - das neue Webportal für den Dokumentarfilm