A A A
www.dokumentarfilm.info

Aktuelle Nachrichten

DOK Leipzig: Besucher und User im Neuland

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Doku-NewsDas diesjährige Filmfestival DOK Leipzig hat bereits zwei Produktionen gebracht, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem aktuellen Umgang mit Konzentrationslagern beschäftigen. In »Austerlitz« von Sergei Loznitsa kann man Momente entdecken, die für den Dokumentarfilm wichtig sind; in »#uploading_holocaust« ist »user generated content« der Schlüssel, um sich den Verbrechene des nationalsozialistischen Deutschlands an den Juden zu stellen und möglicherweise zu verstehen. Unser Kollege in Leipzig schildert weitere Beobachtungen vom Festival: unter anderem über den neuen »Top of the Docs«-Wettbewerb und über die Sektion »DOK Neuland«.

Foto: Szene aus #uploading_holocaust« © gebrueder beetz filmproduktion

Foto: Szene aus #uploading_holocaust« © gebrueder beetz filmproduktion

Weiterlesen: ...

 

DOK Leipzig: Privates als Spiegel der Gesellschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Doku-NewsBei der Eröffnung des 59. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilms betonten die Rednerinnen in ihren Ansprachen eher strukturelle Veränderungen. So wurde aus der ökumenischen Jury eine interreligiöse Jury, in der neben christlichen Vertretern auch muslimische und jüdische Juroren vertreten sind. Der Länderfokus Türkei ist bewusst gewählt, um sich für die Meinungsfreiheit und gegen die Repressionen gegen Kurden auszusprechen. Es wurden zahlreiche Dokus gegen die Politik der jetzigen Regierung produziert. Erstmals gibt es einen Preis für den besten Film einer Frau.

Foto: Szene aus »Cahier africain« © Heidi Specogna

Foto: Szene aus »Cahier africain« © Heidi Specogna

Weiterlesen: ...

   

Filmgespräch: Die Stadt als Beute

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Doku-NewsBezahlbare Wohnungen sind in allen Metropolen knapp. Doch in Berlin spitzt sich die Lage besonders zu. West-Berlin galt lange als Oase mit günstigem Wohnraum. Dies hat sich drastisch verändert. Nach der Jahrtausendwende kamen Investoren und Spekulanten. Sie sanieren, um Mieten zu erhöhen. Sie wollen die alten Mieter loswerden. Andreas Wilcke hat den Wandel in Berlin vier Jahre lang intensiv beobachtet. Mit der Kamera begleitet er Makler, Investoren und Kaufinteressenten und Mieter beim Kampf um ihre Wohnungen. Den Dokumentarfilm zum Thema Turbokapitalismus und das Recht zu Wohnen präsentierte das Haus des Dokumentarfilms in der Reihe »DOK Premiere« im Ludwigsburger Kino Caligari.  Nach der Vorführung des Dokumentarfilms von Andreas Wilcke entwickelte sich eine angeregte Diskussion mit dem Regisseur.

stadtalsbeute 1_900px

Weiterlesen: ...

   

Ulmer Dramaturgien an drei Filmabenden

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Doku-NewsDie Akademie für gesprochenes Wort Stuttgart lädt von Oktober bis Dezember in Zusammenarbeit mit dem Haus des Dokumentarfilms und der Filmakademie Baden-Württemberg dazu ein, außergewöhnlichen Filme der Ulmer Absolventen Maximiliane Mainka und Peter Schubert neu zu entdecken. Die beiden wurden wichtige Repräsentanten des Neuen Deutschen Films. Alle drei Filmabende finden in Stuttgart statt und zeigen Werke, die am Institut für Filmgestaltung entstanden, das aus der Abteilung Film der 1968 geschlossenen Hochschule für Gestaltung Ulm hervorging.

HfG Ulm

Weiterlesen: ...

   

Filme des Holocaust als historische Quelle

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Doku-NewsVom 19. bis 21. September 2016 fand in Yad Vashem, der Holocaust-Gedenkstätte und Forschungsinstitution in Jersualem, ein internationaler Workshop im Rahmen der »European Holocaust Research Infrastructure« (EHRI; www.ehri-project.eu) statt. Drei Tage diskutierten Vertreter international renommierter Archive, Filmhistoriker, Filmemacher und Produzenten über den Umgang mit Bildern des Holocaust im digitalen Zeitalter. Ein Zusammentreffen, das wiederholt werden sollte, stand am Ende fest.

Foto: Kuppel der Erinnerung in Yad Vashem (links); Bild rechts: Teilnehmer des EHRI-Workshops © Hoffmann

Foto: Kuppel der Erinnerung in Yad Vashem (links); Bild rechts: Teilnehmer des EHRI-Workshops © Hoffmann

Weiterlesen: ...

   

Seite 6 von 72

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2017 www.dokumentarfilm.info | Haus des Dokumentarfilms, Teckstr. 62, 70190 Stuttgart | redaktion@dokumentarfilm.info

Logo Haus des Dokumentarfilms



27. April 2017

Doksite.de - das neue Webportal für den Dokumentarfilm