A A A
www.dokumentarfilm.info

Dokumentarfilme im Kino

Neu im Kino: Democracy – Im Rausch der Daten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dokumentarfilme im KinoPolitische Gesetzgebungsprozesse sind eher abstrakt, trocken und langwierig. Trotzdem hat sich der Regisseur David Bernet vorgenommen, sich filmisch damit auseinanderzusetzen. Er wollte hinter die Kulissen von Brüssel schauen und dies ist ihm mit »Democracy – Im Rausch der Daten« auf hervorragende Weise gelungen. Über zwei Jahre begleitete er die Entwicklung für ein europäisches Datenschutzgesetz, das in dieser Zeit an Brisanz gewonnen hat.

Foto: Szene aus »Democracry« © Indi Film

Foto: Szene aus »Democracry« © Indi Film

Weiterlesen: ...

 

Neu im Kino: Herr von Bohlen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dokumentarfilme im KinoVerhinderter Krupp-Alleinerbe, reichster Frührentner der Bundesrepublik - immer gepudert, getuschte Wimpern: Arndt von Bohlen und Halbach geisterte in den 60ern und 70ern als Paradiesvogel aus dem Kanonenimperium durch die Klatschgazetten. Er führte ein vermeintlich schillerndes Leben zwischen New York und Marrakesch, Sylt und Münchnen. Der »letzte Krupp«, der nach dem Erbverzicht nicht einmal mehr den Familienname tragen durfte, hatte schnell seinen Ruf weg: Unfruchtbar, unproduktiv, degeneriert. Filmemacher André Schäfer (u.a. »Deutschboden«, »Perry Rhodan - Unser Mann im All«) erzählt in seinem Film »Herr von Bohlen« die Geschichte eines konfliktbeladenen Menschen hinter der medialen Fassade.

Foto: Szene aus »Herr von Bohlen« © Salzgeber & Co. Medien GmbH

Foto: Szene aus »Herr von Bohlen« © Salzgeber & Co. Medien GmbH

Weiterlesen: ...

   

Neu im Kino: Dürrenmatt - Eine Liebesgeschichte

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dokumentarfilme im KinoEr ist einer der bis heute meistgespielten deutschsprachigen Dramatiker. Seine Werke werden in jedem Gymnasium gelesen, seine Themen, die er in »Der Richter und der Henker« oder »Der Besuch der alten Dame« oder in »Die Physiker« bearbeitete, sind auch heute noch, mehr als ein halbes Jahrhundert nach ihrem Entstehen, zeitgemäß. Schuld und Verantwortung, der Mut zur Zivilcourage, die Komik in der Tragödie. Kann man diesem hinlänglich bekannten und erforschten Dürrenmatt neue Seiten abgewinnen? Sabine Gisiger ist es gelungen - bereits zum zweiten Mal. Ihre neue Dürrenmatt-Doku, nun als »grand format« fürs Kino produziert, zeigt vor allem private Seiten des Schriftstellers. Eine Sicht auf Dürrenmatt, die der selbst nie zugelassen hatte, die aber von seinen drei Kindern mitgetragen wird, die der Regisseurin familiäre Details anvertrauten.

Foto: Szene aus »Dürrenmatt - Eine Liebesgeschichte« @ DCM, Henriette Gritta / Fotostiftung Schweiz

Foto: Szene aus »Dürrenmatt - Eine Liebesgeschichte« @ DCM, Henriette Gritta / Fotostiftung Schweiz

Weiterlesen: ...

   

Neu im Kino: Mollath - Und plötzlich bist Du verrückt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dokumentarfilme im KinoEs sind rund 7000 Filme bei Youtube über Gustl Mollath abrufbar - ein paar Hundert mehr oder weniger fallen da gar nicht ins Gewicht. Darunter gleich an führender Position die durchaus umfassende SWR-Reportage »Der Fall Mollath« von Monika Anthes und Eric Beres. Google wirft erwartungsgemäß ein paar Fundstellen mehr aus - etwa 237.000. Dort führend ist die eigene Homepage des »Opfers eines Irrtums der deutschen Justiz«, wie Fundstelle zwei - die Wikipedia - konstatiert. Es ist zu diesem Fall vermutlich längst noch nicht alles gesagt, dennoch muss die Frage gestellt werden: macht ein Kinofilm wie »Mollath - Und plötzlich bist du verrückt« tatsächlich noch Sinn? Gibt es noch mehr aufzuklären um diesen komplizierten Fall, der (je nach Sichtweise) zwischen Justizirrtum und Posse einzustufen ist?

Foto: Szene aus »Mollath« @ Zorro Filmverleih

Weiterlesen: ...

   

Neu im Kino: Der Papst ist kein Jeansboy

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dokumentarfilme im KinoSelbst als Hermes Phettberg Mitte der neunziger Jahre auf dem Höhepunkt seiner Bekanntheit stand, hätte man von Beliebtheit nicht schreiben mögen. Phettberg, zu jener Zeit Moderator der »Nette Leit Show«, einer humoristischen, subversiven und sexuelle Anspielungen nie umgehenden Theater- und TV-Show. Heute ist er von Schlaganfällen, einem Herzinfarkt und anderen garstige Leiden gezeichnet und lebt »von langfristigen Darlehen mit hohem Risiko«, die dem »Elenden aus Wien« von »Gesonnenen« überlassen wurden. Der deutsche Filmemacher Sobo Swobodnik hat bereits 2011 mit »Der Papst ist kein Jeansboy« einen Dokumentarfilm über Phettbergs späte Jahre gemacht, der es nun noch in einige deutsche Kinos geschafft hat. Es ist ein monströses Wiedersehen.

Foto: Szene aus »Der Papst ist kein Jeansboy« © W-Film

Foto: Szene aus »Der Papst ist kein Jeansboy« © W-Film

Weiterlesen: ...

   

Seite 4 von 28

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2017 www.dokumentarfilm.info | Haus des Dokumentarfilms, Teckstr. 62, 70190 Stuttgart | redaktion@dokumentarfilm.info

Logo Haus des Dokumentarfilms



28. April 2017

Doksite.de - das neue Webportal für den Dokumentarfilm