A A A
www.dokumentarfilm.info

Das Dokument

In der Reihe "Das Dokument" präsentieren wir unseren Lesern Originaldokumente - in Schrift, als Foto, als Film oder als Audiodatei. Authentisch Beiträge zur Geschichte und Wirkung des Dokumentarfilms.

"Geschichtsdokus werden heute anders erzählt"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

PodiumsgesprächIn der Darstellung von geschichtlichen Ereignissen und Epochen hat lange das Material der deutschen Wochenschauen in Ost- und Westdeutschland intensive Verwendung gefunden. Doch nun scheint ein neuer Stil beim Erzählen zeitgeschichtlicher Dokus eingekehrt zu sein. Re-Enactments, CGI-Montagen und Amateurfilme verdrängen zunehmend die Wochenschau ins Archiv. Eine Podiumsdiskussion gab da kürzlich in Stuttgart interessante Einblicke. Wir dokumentieren das Podiumsgespräch als Audiomitschnitt.

Weiterlesen: ...

   

Der Kameramann: Jeder Film war kostbar

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Justus PankauJustus Pankau ist eine Art Urgestein der Stuttgarter Medienszene. Er war dort sehr lange aktiv - sowohl als Kameramann in der Dokumentarabteilung beim Süddeutschen Rundfunk als auch als Dozent an der Filmakademie Baden-Württemberg und an anderen Filmhochschulen. Justus Pankau wurde von Kay Hoffmann zu seiner Arbeit als Kameramann für die Neue Deutsche Wochenschau befragt.

 

Weiterlesen: ...

   

Pitching: Transparenz statt Vitamin B

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Pitching in DOK Leipzig

Wie wäre es wohl um die Existenz des Dokumentarfilms heute bestellt, wenn sich in den letzten zwei Jahrzehnten nicht die Möglichkeit des öffentlichen Pitchings für so viele starke, wahrhaftige, wirksame Ideen eröffnet hätte? Hätten sie überhaupt eine Lebens-Chance ohne diese demokratische Öffentlichkeit im Vorfeld gehabt? Wäre es in so manchem Fall möglich gewesen, das Altbekannte, Gewohnte in Frage zu stellen und Neues, Utopisches, Unbequemes und Provokantes in die Welt zu setzen?

Weiterlesen: ...

   

Wenn ein Film ganz persönlich wird

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mein Vater, der TürkeMit "Mein Vater, der Türke" hat Macus Vetter seinen wohl persönlichsten Film gedreht. Was das bedeutet, wenn das Thema eines Filmes plötzlich privat wird, schilderte er während des Werkstattgesprächs "Klappe auf: Marcus Vetter", zu dem das HAUS DES DOKUMENTARFILMS nach Stuttgart geladen hatte. Wir zeigen die Diskussion in einer Videozusammenfassung. Weiteres Thema des Videoblogs: Wann sollte man besser beim Filmen auf allzu viel Technik verzichten.

Weiterlesen: ...

   

Seite 6 von 8

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2017 www.dokumentarfilm.info | Haus des Dokumentarfilms, Teckstr. 62, 70190 Stuttgart | redaktion@dokumentarfilm.info

Logo Haus des Dokumentarfilms



28. April 2017

Doksite.de - das neue Webportal für den Dokumentarfilm