fbpx

DOK.fest München: Pitch Award vom Haus des Dokumentarfilms

Verfasst am .

Das Haus des Dokumentarfilms vergibt jedes Jahr auf dem DOK.fest München den Pitch Award für das beste studentische Filmkonzept. Dotiert ist er mit 2.500 € Projektförderung. Am 1. März 2021 endet die Einreichungsfrist für die diesjährige Verleihung.

Plakat zur Ausschreibung des Pitch Awards 2021

Seit 2015 vergibt das Haus des Dokumentarfilms jedes Jahr den Pitch Award im Rahmen des DOK.forum Marktplatz auf dem DOK.fest München. „Das DOK.fest München gehört in Europa zu den renommiertesten Dokfilm-Events überhaupt und ist für die Branche ein absolutes Highlight. Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit dem DOK.forum und sehr gespannt, welche studentischen Projekte dieses Jahr im Rennen um den Pitch Award sind“, so Ulrike Becker, Geschäftsführerin im Haus des Dokumentarfilms.

Was ist der Pitch Award?

Der DOK.forum Marktplatz dient zum Austausch zwischen Filmschaffenden und den Studierenden der Partnerhochschulen über deren aktuelle Projekte. Der Pitch Award bietet ihnen somit die Möglichkeit, finanziell bei ihrer Recherche und Umsetzung gefördert zu werden. Der beste studentische Pitch erhält eine Projektförderung von 2.500 €. Nominiert werden können Studierende der folgenden Partnerhochschulen:

DFFB Berlin, Filmakademie Baden-Württemberg, Filmakademie Wien, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, HEAD Genf, HFBK Hamburg, HFF München, HFG Karlsruhe, IFS Köln, KHM Köln, Kunsthochschule Kassel, Macromedia München, ZeLIG Bozen, ZHdK Zürich.

DOK21 Pitch Award Ausschreibung

Regularien des Pitch Awards

Eingereicht werden können Konzepte für Filme in der Vorproduktion mit einer Laufzeit von mindestens 52 Minuten. Für das Projektkonzept (max. 5 Seiten/1.000 Wörter) gelten folgende Bedingungen:

Nach Einreichungsfrist werden insgesamt neun Projektkonzepte von einem Team des DOK.forums ausgewählt. Diese präsentieren im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung ihre Projekte. Im Anschluss daran entscheidet die Jury den jeweiligen Gewinner des Pitch Awards.

Hier geht es zur Einreichung.

Die bisherigen Preisträger:

2020: „After the Gods“ von Jasmine Alakari.

2019: „Chagrin Valley“ von Nathalie Berger.

2018: „Merci de votre visite“ von Julia Furer.

2017: „Awalatje – Die Hebammen“ von Sarah Noa Bozenhardt.

2016: „My Jewrovision“ von Walter Solon.

2015: „Aliyah“ von Rafael Bondy.

Abbinder forum 2021

 

 

 

 

 

 

(Hannah Hiergeist) 

Tags: doknews, DOKfest München

Drucken