fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

MDR-Themenspecial „Sternstunden – 60 Jahre Mensch im All“

Am 12. April 1961 unternahm Juri Gagarin mit der „Wostok 1“ den ersten bemannten Flug ins All. Ein MDR-Themenschwerpunkt zum 60. Jahrestag zeigt dazu mehrere Dokumentationen und würdigt die Ereignisse mit der Doku-Webserie „Kosmonaut Nr. 1“.  

Plakat Kosmonaut Nr 1 by MDR Ronald Grüner

Als erster Mensch im Weltall setzte Juri Gagarin am 12. April 1961 mit seiner Erdumrundung durch das Raumschiff „Wostok 1“ einen historischen Meilenstein. Die vom MDR produzierte Doku-Webserie „Kosmonaut Nr. 1“ widmet sich nicht nur der ersten bemannten Weltraum-Expedition, sondern auch dem Leben Gagarins, dessen Tod 1968 noch heute für Spekulationen sorgt.

Kosmonaut Nummer 1 by MDR     „Kosmonaut Nr. 1“ © MDR

Doku-Webserie beleuchtet die Ereignisse rund um die Exkursion

Die fünfteilige Webserie zeigt historische Originalaufnahmen des Großereignisses, die von Weggefährten kommentiert werden, aber beleuchtet auch, wie Juri Gagarin für die Mission ausgewählt wird. Nicht nur die Exkursion selbst schreibt Geschichte, sondern auch der Kosmonaut, der durch sie weltbekannt wird.

Alle fünf Folgen werden als Dokumentation, vereint unter dem Titel „Kosmonaut Nr. 1: Juri Gagarin – Triumph und Tragödie“, am Sonntag, den 11. April 2021 um 23.35 Uhr im MDR Fernsehen ausgestrahlt. Die Webserie ist außerdem bis zum 11. April 2022 in der ARD-Mediathek verfügbar.

Themenschwerpunkt „Sternstunden – 60 Jahre Mensch im All“

Im Rahmen des Themenschwerpunkt zeigt der MDR darüber hinaus einige Dokumentationen zur sowjetischen Raumfahrt. Mit dabei ist aus der Reihe „MDR Zeitreise“ auch „Juri Gagarin – Pionier, Mythos, Mensch“ über das Leben des Kosmonauten, in das Interviews mit Zeitgenossen Einblicke geben.

Nur zwei Jahre nach Juri Gagarin fliegt 1963 mit Walentina Tereschkowa eine Frau ins All. Die Mission, bei der sie unter anderem mit der Raumkrankheit zu kämpfen hatte, wird in der Nacht zum 12. April 2021 in der Doku „Die Walentina-Tereschkowa-Story – Triumph und Tränen“ betrachtet.

Die Walentina Tereschkowa Story by MDR DRA 

„Die Walentina-Tereschkowa-Story – Triumph und Tränen“ © MDR/DRA


Die Sendetermine im Überblick:

11.04.2021, 22.20 Uhr: „MDR Zeitreise: Juri Gagarin – Pionier, Mythos, Mensch“

11.04.2021, 22.50 Uhr: „Wettlauf ins All – Zwei Deutsche erobern den Kosmos“

11.04.2021, 23.35 Uhr: „Kosmonaut Nr. 1: Juri Gagarin – Triumph und Tragödie“. In der Mediathek bis zum 11.04.2022.

12.04.2021, 1.40 Uhr: „Die Walentina-Tereschkowa-Story“ – Triumph und Tränen“. In der Mediathek bis 11.07.2021.

13.04.2021, 22.10 Uhr: „Mondmänner mit Hammer und Sichel – Die geheimen Mondlande-Pläne der Sowjets“. In der Mediathek bis 13.05.2021.

In der ARD-Mediathek ist außerdem die Doku „Der Sputnik-Schock“ bis zum 05.07.2021 verfügbar.

(Hannah Hiergeist)

Tags: Doku Tipps

Drucken E-Mail