fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

CPH:DOX – die Gewinner-Dokus des dänischen Filmfestivals

Das CPH:DOX in Kopenhagen ist eines der größten Dokumentarfilm-Festivals der Welt. Wegen der Corona-Pandemie läuft es 2021 in hybrider Form. Noch bis 12. Mai werden 177 aktuelle Dokfilme gezeigt. Jetzt stehen die Gewinner der internationalen Wettbewerbe fest.

CPH:DOX – Hauptpreis für „The Last Shelter“ von Ousmane Samassekou

Der Hauptpreis Dox:Award geht 2021 an die Dokumentation „The Last Shelter“ (Frankreich/ Mali/Südafrika) von Ousmane Samassekou. In der malischen Stadt Gao am Rand der Sahelzone steht das „Haus der Migranten“, in dem Jahr für Jahr Tausende Geflüchtete vorübergehend eine Bleibe finden – diejenigen, die nach Europa wollen und diejenigen, deren Reise nicht gelungen ist. Der malische Dokumentarfilmer Ousmane Samassekou spricht mit verschiedenen Bewohnern über ihre Geschichten und Träume – unter anderem mit zwei jungen Mädchen und einer Frau mittleren Alters – und beobachtet mit ruhigen, sinnlichen Bildern das Leben im und rund um das Haus.

 

„The Last Shelter“ läuft auch beim DOK.fest München am 9. Mai um 18 Uhr. Hier ist der Dokumentarfilm Teil des Africa Day 2021 @home, dem achten Afrikatag in der Geschichte des Festivals, mit drei Filmen aus und über Afrika sowie einer Podiumsdiskussion zum Thema „Moving Beyond Diversity“, die neue Sichtweisen auf den Kontinent eröffnen soll.

New:Vision & F:act Award: Überwachung und Revolution

Neben dem Hauptpreis hat die Jury noch weitere Preise in verschiedenen Kategorien vergeben. Den New:Vision Award gewann „All of Your Stars are But Dust on my Shoes“, eine digitale Komposition aus Videos und Found Footage des libanesischen Künstlers Haig Aivazian, die entlang einer assoziativen Zeitachse Licht und Dunkelheit als Mittel der Überwachung untersucht. Das Werk ist auch Teil des Berlinale Programms 2021.

Mit dem F:act Award ausgezeichnet wurde „When a City Rises“ (Cathy Chu, Iris Kwong, Ip Kar Man, Huang Yuk-kwok, Evie Cheung, Han Yan Yuen & Jen Lee/Hong Kong), ein im Kollektiv entstandener Film über die Demokratiebewegung in Hongkong, der aufzeigt, dass der Kampf gegen die Unterdrückung nicht nur auf der Straße, sondern auch in den heimischen Wohnzimmern stattfindet. Der deutsche Anwärter „Hinter den Schlagzeilen“, der in Kopenhagen Weltpremiere feierte und am 5. Mai 2021 das diesjährige DOK.fest München eröffnen wird, ging ebenso leer aus wie „The Other Side Of The River“ von Antonia Killian, die in München mit ihrem Team den VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis erhält. 

Nordic:Dox & Next:Wave Award: Geschichten über Freundschaft und Familie

Den Nordic:Dox Award erhielt „Julia&I“ (Nina Hobert/Schweden), ein (Selbst-)Porträt zweier Frauen und ihrer besonderen Freundschaft. Über den Next:Wave Award freuen konnte sich die namentlich ähnliche Produktion „You and I“. Die indonesische Filmemacherin Fanny Chotimah begleitet darin wiederum eine Freundschaft, nämlich die der beiden alten Frauen Kaminah und Kusdalini, die sich während der indonesischen Diktatur in sehr jungen Jahren im Gefängnis kennenlernten und seit über 50 Jahren in einem kleinen, selbstgebauten Haus zusammenleben. Das Debüt wurde von der Jury für seine reinen und starken Emotionen gelobt, die es transportiert.

 

Den Politiken Danish:Dox Award gewann „Dark Blossom“ (Frigge Fri/Denmark) über drei Anhänger der Gothic-Kultur und deren enge Verbindung, die auseinanderzubrechen droht. Und last but not least ging der Eurimages Co-Production Development Award an „Tata/Father“ (Radu Ciorniciuc, Lina Vdovîi & Monica Lazurean-Gorgan). Die persönliche Dokumentation zeigt, wie ein Vater und seine Tochter versuchen, einen Kreislauf der Gewalt zu unterbrechen, der in ihrer Familie und Kultur seit Generationen Bestand hat. Sie wurde in Moldawien, Rumänien und Italien gedreht.

Weitere Infos zu den Gewinnfilmen bei CPH:DOX gibt es auf der Webseite des Filmfestivals.

(Stefanie Roloff)

Tags: doknews

Drucken E-Mail