fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2022: Jetzt Filme einreichen!

Wer folgt auf „Ich bin Greta“ von Nathan Grossman, den Gewinner des Deutschen Dokumentarfilmpreises 2021? Noch bis zum 9. Januar können sich Filmschaffende bewerben und ihre Werke für den Wettbewerb 2022 einreichen. Die Preisverleihung findet am 24. Juni statt.

Deutscher Dokumentarfilmpreis

Der mit insgesamt 33.000 Euro in verschiedenen Kategorien dotierte Preis zählt zu den renommiertesten Würdigungen dokumentarischer Leistungen im deutschsprachigen Europa. Neben dem mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis, der vom Südwestrundfunk in Kooperation mit der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) hälftig gestiftet wird, gibt es zahlreiche weitere Auszeichnungen – darunter den mit 3.000 Euro dotierten Förderpreis des Hauses des Dokumentarfilms. Dieser ging 2021 an Michael Kranz für „Was tun“ und 2020 an Valentin Riedl für „Lost in Face“.

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2021 für
ICH BIN GRETA
HDF-Förderpreise für WAS TUN (2021)
und LOST IN FACE (2020)

Deutscher Dokumentarfilmpreis: Wer kann sich bewerben?

Eingereicht werden können Filme, die zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Dezember 2021 im Kino oder auf einem Festival uraufgeführt worden sind oder ihre Erstausstrahlung in einem deutschsprachigen Fernsehprogramm gehabt haben. Sie dürfen eine Mindestlänge von 50 Minuten nicht unterschreiten. Die Einreichungen können ab sofort online auf der Seite www.deutscher-dokumentarfilmpreis.de erfolgen. Hier sind auch weitere Details zum Reglement sowie die Möglichkeiten der Filmübermittlung aufgeführt. Über den Deutschen Dokumentarfilmpreis in den verschiedenen Kategorien entscheiden unabhängige Jurys.

2021 wurden folgende Preise vergeben:

Deutscher Dokumentarfilmpreis: Wann findet die Preisverleihung statt?

Die Preisverleihung ist traditionell der feierliche Abschluss des SWR Doku Festivals, das vom 21. bis zum 24. Juni 2022 angesetzt ist. Neben den Wettbewerbsfilmen sollen während des Festivals mehr als 40 nationale und internationale Kino- und Fernseh-Dokumentarfilme vor Ort in Stuttgart gezeigt werden.

„Als Haus des Dokumentarfilms drücken wir die Daumen, dass das SWR Doku Festival 2022 wieder im Kino stattfinden darf“, betont Ulrike Becker vom Haus des Dokumentarfilms. „Das Publikum mit Festivalpass hat zugleich Zutritt zu unserem Branchentreff DOKVILLE, der parallel im Stuttgarter Hospitalhof am 23. und 24. Juni live stattfindet und online gestreamt wird.“

(Elisa Reznicek)

 
 
 
 

Tags: doknews, deutscher dokumentarfilmpreis

Drucken E-Mail