fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

TV-Tipps: "Schicksal"

In den Dokumentarfilmen der TV-Tipps dieser Woche werden unterschiedliche Schicksale aus der Gesellschaft beleuchtet. Der Blick richtet sich dabei auf die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft.

TV Tipps KW38

Das Haus des Dokumentarfilms hat für Sie im TV-Programm gestöbert und eine Auswahl an Produktionen zusammengestellt, die sich mit dem Schicksal auseinandersetzen. Bereits Vergangenes, Gegenwärtiges, aber auch Fragen nach dem Schicksal der Gesellschaft in der Zukunft werden dabei aufgegriffen. Darunter fallen unter anderem Fragen nach der Energiewende, der familiäre Umgang mit Kinderkrankheiten oder Historisches, wie die Rückkehr der Kriegsgefangenen 1955.

14. September

WDR, 22:15 Uhr: Sexarbeit für immer verboten? – Unterwegs im Westen

Sexarbeiterinnen sind durch die Corona-Pandemie besonders hart getroffen. Die Dokumentation beleuchtet die derzeitige Situation der Prostituierten, ohne dabei altbekannte Probleme des Milieus aus dem Blick zu verlieren, die der Branche stets zugeschrieben werden. Befinden sich Sexarbeiterinnen in einer ausweglosen Situation?

15. September

SWR, 10:00 Uhr: Der Waldretter aus Waldshut – Förster Allgeier packt’s an

Schicksal Waldsterben? In Baden Württembergs Wäldern sind besonders Fichten von Trockenheit und Schädlingsbefall betroffen. Mit seinen Maßnahmen für die Zukunft, will Förster Allgeier die Waldpopulation verjüngen und Klima beständige Bäume pflanzen. Die ‚Rettung des Waldes‘ wird zu seinem Herzensprojekt. Was wohl Peter Wohlleben dazu sagen würde?

tagesschau24, 20:15 Uhr: Power to Change – Die Energierebellion

Der Zusammenschluss zur Energierebellion kämpft gegen das Schicksal der Klimaerwärmung an. Der Film begleitet die Akteure, die an den Wandel hin zu erneuerbaren Energien glauben. Mit einem Blick in die Zukunft zeigt er mit aufwendigen Bildern und emotionaler Filmmusik, wie ein Leben ohne fossile und atomare Energieträger aussehen könnte.

16. September

3sat, 20:15 Uhr: Trinkerkinder – Der lange Schatten alkoholkranker Eltern

Der Dokumentarfilm beleuchtet das Schicksal der Kinder, die mit alkoholkranken Eltern aufwachsen. Welche Konsequenzen hat der Konsum ihrer Eltern für die Kinder? Drei Schicksale zeigen auf, wie Alkoholismus als Krankheit und seine Betroffene in der Gesellschaft immer noch stigmatisiert werden.

BR, 22:00 Uhr: Schausteller in Not – eine Saison ohne Volksfeste

Das Corona-Virus bedeutet für die Schaustellerbranche eine massive Pleite in diesem Jahr. Volksfeste fallen aus, viele können dem finanziellen Druck nicht standhalten. Die Dokumentation berichtet von dem diesjährigen Schicksal einzelner Schaustellenden.

BR, 22:45 Uhr: Elternschule

Wie gehen Eltern mit den Krankheiten ihrer Kinder um? Die Dokumentation nimmt das Schicksal dieser Familien in den Blick. Sie begleitet sie während ihrer Zeit in der Jugendklinik Gelsenkirchen, wo sie als ganzheitliche Familie Therapiemöglichkeiten und Umgangsformen lernen. Zu sehen sind die Anfänge und Fortschritte der Familien im Film sowie die Zeit nach dem Aufenthalt in der Klinik.

17. September

Hr, 23:45 Uhr: Amerikas Drohnenkrieger

Der Kampfdrohnenkrieg der USA in Kriegsgebieten ist aktuell in vollem Gange. Sie gelten als neue und hilfreiche Kriegswaffen, die ihre Opfer erst über einen langen Zeitraum verfolgt, bevor sie mit einem gezielten Angriff Leben auslöscht. In dem Dokumentarfilm sprechen drei Kriegsveteranen der US-Airforce über ihre Arbeit als Drohnenkrieger. Thematisiert wird ihr Schicksal und auch das der von Drohnen betroffenen Menschen.

18. September

Arte, 21:40 Uhr: Jimi Hendrix: Hear my Train A Comin

Schicksal Drogen und der frühe Tod. Der Dokumentarfilm taucht mit bislang unbekanntem Filmmaterial in die Biografie des berühmten und verstorbenen Gitarristen Jimi Hendrix ein. Bekannte Zeitzeugen ergänzen die Bilder mit ihren Erzählungen, darunter Paul McCartney und Billy Gibbons.

19. September

Tagesschau24, 22:30 Uhr: Wassermangel – Trocknet Bayern aus?

Wird Wassermangel bald zum Schicksal aller? Zu welchen Konflikten wird die Wasserknappheit führen? Schon jetzt sterben aufgrund der Trockenheit viele Bäume in Bayern, auch die Bundeswasserstraße, der Main, verliert an Wassermengen. Aus der Perspektive von Bayern geht der Film dem Thema Wassermangel nach.

20. September

MDR, 02:40 Uhr: Zonenmädchen

Jugend in der DDR, prägendes Schicksal? In ihrem Dokumentarfilm über sich und ihre Freundinnen hinterfragt Sabine Michel, welchen Einfluss die Jugend in der Zone auf die Mädchen gehabt hatte. Nach der Wende zog es alle in den Westen, heute, 30 Jahre später leben sie alle mit unterschiedlichen Schicksalen. Eine Art Bilanz.

tagesschau24, 20:15 Uhr: Friedland. Als die Väter heimkamen

Wie lebt es sich als Spätheimkehrer nach dem Krieg? Lässt sich danach ein neues Leben anfangen? Die Dokumentation erzählt von dem Schicksal und den Geschichten einzelner Heimkehrer vor 65 Jahren aus der Kriegsgefangenschaft. Das Lager Friedland war für sie die erste Station ihrer Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft.


(Annika Weißhaar)

%MCEPASTEBIN%

Tags: Doku Tipps

Drucken E-Mail