fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

TV-Tipps: "Zeitgeschehen"

Das Haus des Dokumentarfilms hat für Sie im TV-Programm gestöbert und eine Auswahl interessanter Dokumentationen zum Thema „Zeitgeschehen“ zusammengestellt. Blicke auf verschiedene Orte in der Welt, liefern Bilder zu gegenwärtigen Lebenswelten und gesellschaftlichen Diskursen.

 TV Tipps KW32 web

Die Dokumentationen dieser Woche widmen sich unter anderem verschiedenen Untergrundstrukturen oder beleuchten beispielsweise die aktuelle Situation von Frauen. Zwei weitere Dokus thematisieren die Grenze zwischen Süd- und Nordkorea und die Arbeit der Kinderjockeys in Indonesien.

03. August

ZDFinfo, 11:30 Uhr: Deutschland im Rausch. Der verlorene Kampf gegen die Drogen

Viele Experten sehen kein Ende der illegalen Geschäfte mit Drogen und keinen Anfang für eine staatlich regulierte Drogenpolitik. Doch so wie es gegenwärtig läuft, lassen sich der Schwarzmarkt und die Stigmatisierung von Drogenkonsumenten nicht eindämmen. Die Doku hinterfragt die Situation und sucht nach Lösungen.

ARD, 22:45 Uhr: Der Terror der einsamen Wölfe. Wie Einzelgänger zu rechten Attentätern werden

Einsame Wölfe werden Attentäter mittlerweile genannt, wenn sie im Alleingang ihre Attentate planen und vollziehen. In den letzten Jahren gab es einige solcher Taten, die nach starker Radikalisierung folgen. Erst im Oktober 2019 ermordete Stephan Balliet zwei Menschen bei seinem missglückten Attentat auf die jüdische Gemeinde in Halle/Saale.

04. August

ZDFinfo, 10:15 Uhr: Im Niemansland – Was Korea teilt

Für die Dokumentation erhielt das Team 2015 erstmals eine Drehgenehmigung und Zugang zur demilitarisierten Zone zwischen Süd- und Nordkorea. Die Dokumentation gibt damit Einblicke in ein verborgenes Stück Land und fragt auch nach Bedingungen für die Wiedervereinigung.

05. August

HR, 10:00 Uhr: Ein Leben für die Pferde. Die Kinderjockeys von Indonesien

Im Osten Indonesiens, in Sumba, werden Kinder zu Jockeys. Schon mit vier Jahren nehmen manche Jungen an Rennen teil, um als Leichtgewichte höhere Chancen auf den Sieg zu haben. Kinderjockey und das Wetten gehören hier zum Alltag. Die Doku berichtet über die Strapazen der Kinder und die Wettsucht der Gesellschaft.

Arte, 22:05 Uhr: Another Reality

Fünf Männer wurden drei Jahre lang für die Dokumentation begleitet. Sie sind Teil von Gangs und Großfamilien, die in unterschiedlichen Großstädten mit ihren eigenen Regeln leben. Es ist ein Film einer Welt, in die man nur selten Einblick bekommt und in der die Protagonisten nach ihrer eigenen Identität suchen. Der Film gewann den Publikumspreis beim 34. Internationalen Dokumentarfilmfestival in München.

Arte, 22:55 Uhr: Rachels Rettungsdienst. Ultraorthodoxe Jüdinnen im Einsatz

Die Regisseurin dreht ein Film über ihre eigene Welt: sie bekommt Zugang in die ultraorthodoxe Parallelgesellschaft in New York und einer Gruppe von Frauen, die darin den ersten rein weiblichen freiwilligen Rettungsdienst gründen wollen.

06. August

Arte, 00:00 Uhr: Djamilia

Der Dokumentarfilm gibt Einblick in die Welt der Frauen in Kirgisistan. Im Mittelpunkt steht ein Roman von Tschingis Aitmatow, in dem Dshamilja mit ihrem geliebten aus der unglücklichen Ehe entflieht. Für viele Kirgisinnen wird sie zum Vorbild. Warum und welche Ideale und Vorstellungen sie haben, erzählen sie im Film.

07. August

Hr, 10:05 Uhr: Die Meisterin des Tattoos

Der Dokumentarfilm begleitet die letzte Tattoo-Künstlerin der Kalinga, einem Stamm auf den Philippinen. Damals hat Whang Od Krieger nach einem erfolgreichen Sieg tätowiert, heute sind es reisende Großstädter. Auch sie selbst ist ein wandelndes Kunstwerk aus Schlangen und Tausendfüßlern.

09. August

ARD, 17:30 Uhr: Echtes Leben. Die Kirchenrebellinnen – Maria 2.0

„Maria 2.0“ ist die Frauenbewegung, die die katholische Kirche mittlerweile eingeholt hat. In Gang gekommen in Münster, setzen sich heute landesweit Frauen für eine bessere Stellung und gegen Sexismus in der religiösen Institution ein. In der Doku werden verschiedene Protagonistinnen in ihrem Bestreben vorgestellt.

(Annika Weißhaar) 


 

Tags: Doku Tipps

Drucken E-Mail