fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

TV-Tipps: "Empfehlungen der Woche"

Für die laufende Woche haben wir für Sie einige Doku-Empfehlungen in unseren TV-Tipps herausgesucht. Unter anderem stehen Themen wie Wissenschaft oder die Suche nach dem Glück im Vordergrund.

TV Tipps KW 48 EmpfelungenDerWoche

Das Haus des Dokumentarfilms hat für Sie im TV-Programm gestöbert und eine Auswahl an unterschiedlichen Doku-Empfehlungen zusammengestellt. Die Tipps dieser Woche greifen also kein spezielles Thema auf, sondern widmen sich unter anderem Bereichen wie der Wissenschaft oder die Suche nach dem Glück. Beispielsweise geht es in einem Doku-Portrait um Primatenforschung, die stark von Frauen vertreten ist. Ebenfalls vertreten sind Friedrich Engels als schillernde Figur des Kommunismus oder die Boxtrainerlegende Uli Wegner. Weitere Dokus bieten einige wissenschaftliche Perspektiven auf die Natur oder auf die Frage: Sind wir glücklich?

23. November

Arte, 16:00 Uhr: Primatenforschung – Eine Domäne starker Frauen (1/2)

Vor etwa einem halben Jahrhundert trieben drei Frauen die Primatenforschung voran: Jane Goodall, Dian Fossey und Birute Galdikas. Drei Jahrzehnte später kam Jilia Badescu zu weiteren interessanten Erkenntnissen über das Verhalten der Primaten-Affen. Die Doku taucht in die Arbeit dieser Frauen ein und zeigt die Parallelen von uns Menschen zur Tiergruppe der Primaten.

Teil zwei folgt am 24.11. um 16:00 Uhr. 

WDR, 23:15 Uhr: Friedrich Engels – Der Unterschätzte

Neben Karl Marx scheint die Figur Friedrich Engels‘ heute im Hintergrund zu stehen. Dabei führte er „Das Kapital“ unter anderem zur Veröffentlichung. Die Doku beweist seine Bedeutsamkeit und zeichnet mithilfe von Archivmaterial, Doku-Material und Graphic Novels den Weg von Friedrich Engels nach.

ARD, 23:30 Uhr: Das große Artensterben

Den Wissenschaften ist der Zusammenhang von Eingriffen in die Natur und Klimakrise schon längst bekannt. Bei der Politik griff diese Erkenntnis spät. Die Doku führt die massiven Folgen der Naturzerstörung vor Augen und lässt Wissenschaftler zu Wort kommen, die für die Zukunft notwendige Handlungsstrategien nahelegen.

24. November

ZDF, 22:15 Uhr: Grün bleibt unsere Hoffnung. Zwei Familien kämpfen um ihren Wald

Um Wissenschaft im kleinen Rahmen geht es in dieser Doku. Zwei Familien hegen und pflegen bereits seit Jahrzehnten ihre Wälder. Doch die Bedrohung durch Trockenheitsperioden und Schädlinge wächst. Können sie mit Wissen gegen den Wandel ankämpfen?

25. November

Arte, 21:45 Uhr: Findet uns das Glück?

Eingebettet ist diese Doku in die Arte Umfrage „Es wird Zeit“. Mehr als 400.000 Jugendliche wurden zu ihrer Situation und ihrem Leben befragt. In diesem Film dreht sich alles um deren Suche nach dem Glück, das sie nur in flüchtigen Momenten einfangen. Junge Menschen stellen sich die Fragen nach dem Glück und zeigen, wie ihre Generation an einem Scheideweg der Gesellschaft steht.

rbb, 23:05 Uhr: Bis zur letzten Runde

Heinz Brinkmann, Krebs krank und Dokumentarfilmregisseur, arbeitete vor seinem Tod an einer Doku zu Boxtrainerlegende Ulli Wegner. Die Doku verbindet diese beiden Menschen auf erzählerische Art und Weise. Wegners Etappen zur Trainerlegende werden mit Brinkmanns Kampf gegen den Krebs verknüpft.

WDR, 23:45 Uhr: Berthold Beitz – Ein Leben zwischen Pflicht und Freiheit

Die Doku ist ein Portrait eines der wichtigsten Wirtschaftsführer der deutschen Geschichte. 2013 wäre Berthold Beitz fast 100 Jahre alt geworden. Zeit seines Lebens war er in der Wirtschaft aktiv, sei es beim Krupp-Konzern oder in anderen Zweigen des Ruhrgebiets. Er erhielt zahlreiche Ehrungen, wie beispielsweise das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik.

27. November

ZDF.info, 10:45 Uhr: Fremde Heimat Saudi-Arabien. Eine Frau zwischen zwei Welten

Basma Khalifa wächst in London auf, ihre eigentliche Herkunft ist aber Saudi-Arabien. Stets zwischen zwei Welten, reist sie nach Saudi-Arabien, um ihre Wurzeln kennenzulernen. In der Doku taucht sie in die arabische Gesellschaft ein, muss jedoch feststellen, dass sie mit ihren Werten dort, unter Beobachtung der Regierung, oft auf Konflikt trifft.

28. November

NDR, 01:30 Uhr: Die wilden Zwanziger – Berlin und Tucholsky

Dieses Doku-Drama führt die Zuschauenden zurück in die 20er Jahre. Der bekannte Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky dient als Perspektive auf das wilde Leben zu Zeiten der Tanzlokale, Bordelle, Varietés und Cabarets. Einblicke gewährt die Doku aber auch in die von Selbstzweifeln und Problemen geprägte Zeit des sonst so leichtfüßigen Kritikers.


(Annika Weißhaar)

 

Tags: Doku Tipps

Drucken E-Mail