fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

DOK Industry Podcasts beim DOK Leipzig: Corona und mehr

Brancheneinblicke für die Hosentasche bieten die DOK Industry Podcasts beim DOK Leipzig 2020. Diese stehen akkreditierten Gästen im persönlichen Bereich MyDOK zur Verfügung. Thematisiert werden u. a. die Arbeitsbedingungen von Filmschaffenden in der Corona-Krise.

Sara Khaki und Mohammad Reza Eyni, die Macher des dokumentarischen Kurzfilms „Our Iranian Lockdown“, sprechen im englischsprachigen Podcast „Little Things Say So Much – Making a Short in COVID Times“ über die Macht der kleinen Dinge.

Kurzfilme drehen in Zeiten von Corona: „Our Iranian Lockdown“

Der DOK Industry Podcast mit Sara Khaki und Mohammad Reza Eyni trägt den ausdrucksstarken Titel „Little Things Say So Much – Making a Short in COVID Times“. Im Gespräch erzählen die Filmschaffenden von ihren Erfahrungen während der ersten Welle der Corona-Pandemie. Sie berichten, wie sie als junges Paar auf die Idee kamen und wie es war, einen Kurzfilm über ihre Erlebnisse in der heimischen Quarantäne in Teheran zu drehen.

Weiterlesen: Auch die Corona DOKnews bei dokville.de (ab Seite 2) befassen sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Filmschaffende. Thematisiert werden u. a. Projekte wie die „Corona-Chroniken“ von Elke Sasse oder „4 Wände Berlin“ vom rbb

In ihrem DOK Industry Podcast geht es auch darum, wie aus einem anfänglichen Zeitvertreib bitterer Ernst wurde, als der Onkel von Sara Khaki an Corona verstarb. Trost fanden die Filmschaffenden in den Reaktionen des Publikums und der Erkenntnis, dass die Emotionen im Umgang mit der Corona-Krise während des „Lockdowns“ weltweit ähnlich waren. Tröstend waren aber auch die kleinen Dinge, wie Straßenmusiker vor dem Fenster oder die Zubereitung des Essens zum iranischen Neujahrsfest im Frühling. „Our Iranian Lockdown” ist auf der Plattform von The Guardian seit Mai 2020 kostenfrei abrufbar.

Zum Reinhören: Weitere DOK Industry Podcasts

In diesem Jahr findet DOK Industry, der Branchentreff des Filmfestivals DOK Leipzig, aufgrund der Corona-Situation online statt. In dieser besonderen Situation hat Brigid O’Shea (links im Bild), die DOK Industry-Leiterin in Zusammenarbeit mit ihrem Team und anderen Institutionen die neue Reihe DOK Industry Podcasts ins Leben gerufen. Die Podcasts sollen eine Auszeit vom Bildschirm ermöglichen und zu tiefergehenden Diskussionen anregen. Neben der veränderten Lebenswirklichkeit durch Corona befassen sie sich mit vielen weiteren Themen, wie der Teilhabe unterrepräsentierter Filmschaffender und zukunftsweisenden Modellen des Filmschaffens. Akkreditierte Gäste können die DOK Industry Podcasts noch bis zum 26. Oktober 2020 kostenlos im myDOK-Bereich runterladen.

(Stefanie Roloff) 

 

Tags: doknews, Corona

Drucken E-Mail