fbpx
Dokville - Branchentreff Dokumentarfilm

Aktuelles     |      2019     |      Archiv    | facebook logo  twitter logo  instagram logo

DOKVILLE – Stimmen aus der Branche mit Sebastian Heinzel

Kurz vor dem Lockdown feierte Sebastian Heinzels Film „Der Krieg in mir“ seine DOKPremiere. Bei „DOKVILLE – Stimmen aus der Branche“ erzählt der Filmemacher und Produzent von den Auswirkungen der Corona-Krise. Seiner großen Liebe zum Kino verleiht zudem der Kurzfilm „Es lebe das Kino (auch wenn die Welt Kopf steht)“ Ausdruck. 

Filmemacher & Produzent Sebastian Heinzel (Heinzelfilm) im Gespräch mit DOKVILLE Kuratorin Astrid Beyer

Kurzfilm „Es lebe das Kino (auch wenn die Welt Kopf steht)“

Sebastian Heinzel drehte, mit Unterstützung vom Haus des Dokumentarfilms, außerdem den Kurzfilm „Es lebe das Kino (auch wenn die Welt Kopf steht)“. Ein Thema, das ihm sehr am Herzen liegt, denn „Kinos sind wichtige Begegnungsorte für unsere Gesellschaft“, so Sebastian Heinzel. Diese filmische Liebeserklärung stellt er allen Kinos kostenfrei für ihr Vorprogramm zur Verfügung.

 

Diese Interviews könnten Sie auch interessieren:

Birkenstock play Hendel play
Arne Birkenstock Annekatrin Hendel
Otto play Larson play
Sonia Otto Stefanie Larson